CD T - Black Rills Records

Direkt zum Seiteninhalt
2066 and Then/ Reflections On The Future, CD
Krautrock vom Feinsten
26.00 CHF
Hinzufügen
2112/Intro, CD
Argentinische Heavy Rock Band von 1994. Natürlich mit Einflüssen von Rush, doch vielmehr hört man auch Heroes del Silencio. Bola Loma 001
25.00 CHF
Hinzufügen
Taliesyn/When silence will be unbreakable, CD
WMMS 087 von 1996.
8.00 CHF
Hinzufügen
Tamam Shud/1968 – 1972, CD
11 Tracks aufgenommen 1968 und 9 Tracks aufgenommen 1970 mit 1 Bonus-Track von einer 1972er EP. TSCD04. TSCD 04.
30.00 CHF
Hinzufügen
Tamam Shud/Evolution-Goolutionites, CD
1970. Sehr gut, mit Musikern von Farmyard. Ueberraschend gut. Ein guter Teil rasant mit guten Gitarren, langen Tracks und einem Sänger der die Härte immer wieder sehr auflockert. Dazwischen auch mal Folk- oder Jazz-Einflüsse. Meistens aber viel Drive. Beide langersehnten Alben der Australier auf einer CD. RB CD067.
20.00 CHF
Hinzufügen
Tamam Shud/Live in Concert – July 2, 1972, CD
Gute 76 Minuten Live-Mitschnitte, in leicht reduzierter Qualität, wo’s eher darum geht auch das ganz spezielle Feeling der Tamam-Shud-Konzerte nochmals rüberzubringen. Mit ausgiebigem Booklet und Bandgeschichte. *76 minutes of live recordings in sometimes slightly reduced quality. Main destiny of the release is to bring an impression of the very special atmosphere and feeling of Tamam Shud in concert. Large booklet and band history. Canetoad CD-034.
35.00 CHF
Hinzufügen
Tangerine Dream/Goblin's Club, CD
im Digpack, EV011CD
25.00 CHF
Hinzufügen
Tangerine/The peeling of, CD
1971, Gear-Fab Nr. 131, fünf Tracks alle langgezogen eher bluesig mit massenhaft schweren Gitarren und ab und an coolem Funk-Einschlag. Keine Orgel. GF-131.
23.00 CHF
Hinzufügen
Tarantula/1, CD
Spanien, 1976. Die erste Scheibe der Spanier, genialer hart Progressiv mit Symphonischem Einfluss. Spanisch gesungen. Rare Korea Ausgabe auf Si-Wan, SRMC 4002.
30.00 CHF
Hinzufügen
Tarantula/2, CD
Die zweite Scheibe der Spanier, man wandte sich viel mehr dem Hardrock zu und es handelt sich um hervorragenden progressiven Hardrock - allerdings ist der Sänger à la Pavlos's Dog recht speziell. Spanisch gesungen. Rare Korea-Ausgabe auf Si-Wan, SRMC 4003.
30.00 CHF
Hinzufügen
Tarlton, Jeff/Astral years, CD
1997. Psychedelischer Freakbeat/Folk/verräucherte Pub-Musik mit Schwergewicht auf der Stimme und hypnotischen wiederkehrenden Rhythmen. Delerium Delec CD062.
20.00 CHF
Hinzufügen
Tayles/Who are these guys, CD
Live aufgenommen 1972. Die Grundzüge stammen aus dem Bluesbereich, angereichert mit Orgel und Gesang ähnlich wie die Doors. Mittelhart: teilweise gute stillere und melodischere Momente, teilweise legt man gitarrenmässig auch recht los. GF-121.
18.00 CHF
Hinzufügen
TCP/Fantasitc dreamer, CD
2011 Meistwerk der Band. Vermehrt Einflüsse von Pink Floyd, Genesis und Marillion.
10t Records
25.00 CHF
Hinzufügen
TCP/Tempral Chaos, CD
2016 Drittes Album der amerikanischen Band. Stärkere Anleihen an moderneren Bands wie Spock's Beard und Konsorten. Watt 003
25.00 CHF
Hinzufügen
TCP/The way, CD
2009 Amerikanische Retro Progressive Band. Anhlehen an die Ayeron Projekte.
Hat viele 70-er Einflüsse. 10T10032
25.00 CHF
Hinzufügen
Tea & Symphony/An asylum for the musically insane, CD
England, 1969, Folk/Psychedelic. Si-Wan SRMC 6021.
36.00 CHF
Hinzufügen
Tea & Symphony/An Asylum for the musically insane, CD
UK 1969. Folk, ähnlich wie Incredible String Band oder Tyrannosaurus Rex; schöner akustischer Folk mit 12-Saiten Gitarren, Querflöte, Congas und asymmetrischen gesanglichen Einlagen. Orange 65001.
32.00 CHF
Hinzufügen
Tea in the Sahara/Behind the door, CD
Die erste Scheibe von 1994, genauso gut wie die andere, eine eigenständige Mixtura auf Rock, Jazz und Klassik. Deutschland, WMMS 059.
8.00 CHF
Hinzufügen
Tea in the Sahara/Boomerang, CD
Deutschland, 2005. Tea In The Sahara schafften, was viele Gruppen verzweifelt versuchen: sie tönen absolut eigenständig. Ambitioniert wird Rock, Jazz, Klassik und progressive Elemente (Breaks, Stilwechsel, sinfonische Melodien) zu einer Mixtur voller Wendungen verbunden. Wuchtige Passagen aus Keyboardgewittern und exakte Gitarreneinsätze wechseln ab mit balladesker Melancholie. WMMS099.
8.00 CHF
Hinzufügen
Tempest/Same, CD
Das erste Album von 1973. Mit John Hiseman und Mark Clarke von Colosseum.
ECLEC 2266.
25.00 CHF
Hinzufügen
Tesseract/Same, CD
USA. Privatpressung aus Kalifornien. Mischung aus symphonischen Elementen mit viel Violine, leichtem Fusion-Einfluss, vielen Wechseln und Klassik. Instrumental und zeitgemäss auf erstem Level. Sehr gut. TCD-001.
18.00 CHF
Hinzufügen
Tetragon/Agape, CD
Tetragon aus Osnabrück in Niedersachsen spielten orgellastigen instrumentalen Jazzrock und erinnerten damit etwas an Colosseum. Ihre erste LP, "Nature", erschien 1971 und ist heute kaum noch bezahlbar. Ihre zweite, "Stretch", wurde Ende 1971 in den bestens ausgestatteten Hamburger Windrose-Studios aufgenommen. Doch damals scheiterte ihre Veröffentlichung, so daß sie erst 2009 als CD, 2011 als LP herauskommen konnte. Weitere einwandfreie Studioaufnahmen von Ende 1973, eigentlich nur für den Rundfunkeinsatz gedacht und bisher unveröffentlicht, erschienen nun als CD "Agape". Von den sechs Stücken wurden drei von Keyboarder Hendrik Schaper geschrieben, eines von der ganzen Gruppe gemeinsam, eines von Eddie Harris und das letzte von Keith Emerson und Lee Jackson von The Nice. Eine blitzsaubere CD von unbestrittenen Könnern, gezogen von den Mutterbändern. // Tetragon from Osnabrück in Lower Saxony played organ-driven instumental jazz-rock and were thus somewhat reminiscent of Colosseum. Their first LP, "Nature", was released in 1971 and is today scarcely affordable. Their second album, "Stretch", was recorded in the optimally equipped Hamburg Windrose Studios at the end of 1971. At that time, however, its release failed so that a CD edition appeared only in 2009 and an LP in 2011. Some other immaculate and as yet unreleased studio recordings from the end of 1973, originally just intended for broadcasting purposes, have now been released as CD "Agape". Three of the six tracks were written by keyboarder Hendrik Schaper, one by all band members together, one by Eddie Harris, and the last one by Keith Emerson and Lee Jackson from The Nice. A spotless CD, made by undisputable musical talents and drawn from the master tapes.
22.00 CHF
Hinzufügen
Tetragon/Stretch, CD
Tetragon, Nachfolger von Trikolon, wurden im Frühjahr 1971 im niedersächsischen Osnabrück gegründet. Noch im gleichen Jahr veröffentlichten sie ihre einzige LP, „Nature“, die 1995 auf Musea als CD erschien. Ende 1971 nahmen Tetragon in unveränderter Besetzung fünf lange Stücke im bewährten Stil für ihre zweite Langspielplatte auf, deren Veröffentlichung sich aber zerschlug. Zum Glück hat sich das Mutterband bis heute erhalten, so daß nun mit 38 Jahren Verspätung das Werk als CD erscheint. Von den fünf Stücken sind drei selbstgeschriebene und je eines von Eddie Harris („Listen here“) und von John McLaughlin („Dragon song“), beide auch schon von Brian Auger bearbeitet. Hervorzuheben sind Hendrik Schapers begnadetes Keyboardspiel und Jürgen Jaehners fetzige Gitarre, doch sind die anderen beiden ebenbürtige Könner. Etwas jazziger als „Nature“. // Tetragon, successor of Trikolon, were founded in Osnabrück (Lower Saxony) in the spring of 1971. They released their first and only LP, “Nature”, in that very year. It came out as CD on Musea in 1995. At the end of 1971, Tetragon recorded in a Hamburg studio five long tracks in their well-proven style for their second LP, the release of which, however, failed. Fortunately, the master tape has survived until the present day, so that now, 38 years past schedule, the work is released on CD. Three of the five songs have been written by the band itself, one by Eddie Harris (“Listen here”) and one by John McLaughlin (“Dragon song”). The two latter ones had already been worked on by Brian Auger. Especially remarkable are Hendrik Schaper’s exceptional play on keyboards and Jürgen Jaehner’s hot guitar play. The other two, however, are their equals in skill and talent.
Garden of Delights CD 151. EAN 4016342001519
22.00 CHF
Hinzufügen
Teubner, Helmut/Heaven’s Light, CD
Helmut Teubner legt hier ein begnadetes Meisterwerk vor: symphonische Elektronik mit progressiven Einflüssen, gekonnt begleitet von einem entrückenden Saxophon und einer fetzigen E-Gitarre. Was das Umschlagbild verspricht, übertrifft die CD noch: Sie sprüht nur so vor packenden Einfällen, die aufs sauberste ausgeführt werden und nie langweilen, sondern mit bombastischen Streichereinsätzen eine unvergleichliche Stimmung aufbauen. Eine der besten CDs in dieser Reihe, unbedingt zu empfehlen. Nur diejenigen, die sich ganz auf ungeschliffenen Krautrock der siebziger Jahre versteift haben, sollten lieber die Finger davonlassen. Das Saxophon wird übrigens von Ralf Nowy gespielt, der durch seine eigenen Platten sowie seine Gastspiele bei Drosselbart und Improved Sound Limited kein Unbekannter mehr ist. // Helmut Teubner presents here an ingenious masterpiece: synphonic electronic music with progressive influences skillfully accompanied by an enrapturing saxophone and a mind-blowing E-guitar. Whatever the sleeve promises, the content of the CD exceeds it by sparkling with ideas that are most accurately performed and never boring but with bombastic string arrangements building up an unrivalled atmosphere. It’s hard to imagine how Helmut Teubner should ever again come up to the quality of this majestic masterpiece which is one of the best volumes in this series. Only those listeners completely devoted to the rough krautrock of the seventies may find problems in understanding this opus. By the way, the saxophone is played by Ralf Nowy, famous for his solo albums as well as for his guest appearances with Drosselbart and Improved Sound Limited.
Garden of Delights CD 018 EAN 4016342000185
22.00 CHF
Hinzufügen
Thievery Corporation/ The Cosmic Game, CD
2004 USA, Viertes Album des Duos die sich spezialisiert darauf haben Grenzen einzureissen. Sie vermischen Rock, Breaks, Future Bossa zu einem sehr eigenen Gebräu. Sie lassen Psychedelische Elemente aufklingen und spannen so den Bogen auch zu Pink Floyd und Konsorten. Mit diversen nahmhaften Gästen wie Perrey Ferrell, David Byrne und weiteren. Schönes Digipack
28.00 CHF
Hinzufügen
Think/Variety, CD
Deutschland, 1973 & 2 Bonus-Tracks. Eine Scheibe die mit jedem Anhören mehr ins Ohr geht. Einerseits leichte, zeitlose Tracks mit Akustischem, Jazzigem und Rockigem; ohne dass man sich auf eine der Richtungen ganz festlegen würde. Dazwischen sind handfestere Songs wo man sich ganz konkret dem härteren progressiven Rock mit Querflöte zuwendet. *Germany, 1973 & 2 bonus-tracks. The music will grow each time listening to. Some of the sound is fleet-footed in acoustic, jazz- and progressive area without ever stepping really in one of the areas. Other songs are definitely great hard progressive with flute – a grooving and catching album. Garden of Delights CD 077.
24.00 CHF
Hinzufügen
Thinking Plaque/in extremis, CD
Diese Scheibe steht im Ruf eines der besten Cuneiform-Releases überhaupt zu sein. Sehr abgedreht, sehr schräg, Frank Zappa-ähnlich, mit leichtem Progressiv-Touch. Rune 113.
20.00 CHF
Hinzufügen
Thirsty Moon/I'll be back - Live 75, CD
Deutschland, 1975. Ein musikalischer Leckerbissen - alles ohne Abmischung wirklich so live gespielt mit nahtlosen Effekten ab Band. Lange Tracks mit stellenweise Improvisationen, Jazz Charakter aber auch soliden, kraftvollen Rock-Passagen. Zwei der Songs sind unveröffentlicht. *Germany, 1975. A treasury – all the music is played live without PA and the sound effects are neatness added with a tape recorder. Long tracks with improvisations, jazz character as well as very solid powerful rock. 2 unpublished songs. Longhair LHC055.
25.00 CHF
Hinzufügen
Thirsty Moon/Thirsty Moon, CD
Mit dem Bonus Track "life is a joke". Das Album wurde 1972 in Hamburg von Conny Plank aufgenommen und erschienen bei Brain. Vier kurze Tracks und dann ein episches 20minütiges Improvisations-Meisterwerk mit schöner Orgel, groovigem elektrischem Piano, unglaublichem Sax, anbetungswürdigen Percussions, Querflöte und rauhem Gesang in Englisch. Longhair LHC52. *with the bonus track "life is a joke". The album from 1972 was recorded by Conny Plank in Hamburg and published on the famous Brain label. Four short tracks and one epic jam, clocking at over 20 minutes featuring nice organ, groovy electric pianos, unbelievable saxes, lovely percussion work, smooth flutes and rough English vocals.
Longhair LHC52.
25.00 CHF
Hinzufügen
Thirsty Moon/You’ll never come back, CD
Das zweite Album, erschienen 1973 auf dem Brain Label. Viele Fans halten dieses für das beste Album der Band. Keine andere Gruppe spielt so genialen Acid-Rock der als Jazzrok verpackt daher kommt. Mit einem unveröffentlichten Bonus-Track. *Their second album released on Brain in 1973. Many progressive Rock music lovers appreciate “You’ll never come back” as the the band`s best effort. No other band has so completely captured the elusive phenomena inherent in acid-Rock and placed it so effectively in a Jazz-Rock format. This is one of the best albums of that time. Comes with one never released before bonus track and remastered from mastertape. Longhair LHC 00053.
25.00 CHF
Hinzufügen
Thors Hammer/Same, CD
Thors Hammer kamen aus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen und spielten angejazzten Progressiv-Rock mit englischem Gesang. Ihre einzige Platte erschien 1971 und hält den traurigen Rekord, die am häufigsten gebootlegte LP Dänemarks zu sein: Es gab bisher vier illegale CD-Ausgaben davon (auf Walhalla, Crystal Emporium Productions, Won-Sin und Second Life Records) und eine illegale LP-Nachpressung (Phantastic Plastic Records), alle sehr billig aufgemacht. Die erste rechtmäßige CD hat ein Heftchen von 32 Seiten mit langer Bandgeschichte in deutsch, englisch und dänisch, ausführlicher Diskographie einschließlich Ablegern, Cover- und Label-Repros usw. Es ist die erste Veröffentlichung auf dem Nebenlabel von Garden of Delights, das zu Ehren dieser großartigen Gruppe eben Thors Hammer genannt wurde und für Bands aus dem internationalen Bereich vorgesehen ist.

Thors Hammer came from Copenhagen, the Danish capital. Their music was a jazzy progressive rock with English lyrics. Their one and only LP was released in 1971 and holds the sad record of being the most bootlegged LP in Denmark. Until now it can be found as CD editions on four illegal labels (Walhalla, Crystal Emporium Productions, Won-Sin, and Second Life Records), and as an illegal LP reprint (on Phantastic Plastic Records). All these editions were made up very poorly. The now first legal CD is accompanied by a 32-page booklet, containing a detailed band history in German, English and Danish language, a comprehensive discography including side and solo projects, cover and label reproductions, and much more. It is the very first release of Garden of Delights' sublabel Thors Hammer which, to honour this great band, was named after it. This label is destined for bands coming from outside the German-speaking countries.
Thors Hammer THCD 001 EAN 4016342300018
25.00 CHF
Hinzufügen
Thrice Mice/Same, CD
1970 & 7 Bonus Tracks. Lange Tracks, eine recht eigenständige melodische Mischung aus Psychedelic und Klassikrock unterlegt mit Beat-Grooves und ganz leichtem Jazz. Longhair LHC 00026.
20.00 CHF
Hinzufügen
Tilburi/Alcocebre, CD
Digipack. Spanien, 1976. Das zweite Album der Band, Rock, Folk und Progressiv mit Mandoline, Violine, elektrischer & akustischer Gitarre und Bass. Mit einem Bonus Track. Fonomusic 50467723762.
20.00 CHF
Hinzufügen
Timothy Pure/Blood of the berry, CD
18.00 CHF
Hinzufügen
Tir Na Nog/In the Morning, CD
Demo-Tapes von 1970 für Chrysalis hergestellt. 18 Tracks delikater irischer Folk-Rock mit viel Atmosphäre. KSCD 909.
30.00 CHF
Hinzufügen
Tir Na Nog/Same, CD
Von 1971 mit 2 Bonus Tracks. ECLEC 2357.
20.00 CHF
Hinzufügen
Toad/Live at St. Joseph, CD
Basel 22.04.1972
25.00 CHF
Hinzufügen
Took, Steve Peregrine/ Crazy Diamond, CD
1972. Solo Album der Hälfte von Tyranosaurus Rex. Mit dabei auch Syd Barret.
25.00 CHF
Hinzufügen
Top Left Corner/Mistery Book, CD
Italien 1994, ähnlich wie das andere Album, auch 80er Hardrock mit einem Mainstream Einschlag, vergleichbar mit Kansas oder Journey. WMMS 052..
8.00 CHF
Hinzufügen
Top Left Corner/Nowhere, CD
WMMS 096.
8.00 CHF
Hinzufügen
Totem/Same-2nd album, CD
Das erste und zweite Album auf einer CD; Spanisch gesungen. Mittelharter Progressiv; viel Gitarrenarbeit und gute Songs mit viel Spielfreude. Sicher unter die 15 Top-Alben aus Südamerika einzustufen. Sondor 4.965-2.
20.00 CHF
Hinzufügen
Trace/White Ladies, CD
Eine grossartige Symphonic Scheibe von 1977. Musea FGBG 4189.AR.

18.00 CHF
Hinzufügen
Transatlantic/SMPT:E, CD
Progressive Supergroup, bestehend aus Neil Morse, Roine Stolt, Pete Trewavas und Mike Portnoy. Radiant Metal Blade 3984-14290-2.
18.00 CHF
Hinzufügen
Trees/On the shore, CD
1970. Classic english folkrock item with great female singer. Columbia 484435 2.
18.00 CHF
Hinzufügen
Triad/ Sex & Money, CD
2011 Österreich. In Eigenreigie veröffentlichtes Album im Stile System of a Down mit sehr viel WUMMS. Spielerisch wird da einiges geboten. Unverständlich, dass sich diese Band noch nicht durchgesetzt hat.
20.00 CHF
Hinzufügen
Triana/Hijos del agobio, CD
Spanien 1977. Spanisch gesungen. Das zweite und kreativste und in unseren Breitengraden am wenigsten verbreitete Album der Band. Recht orgel- und synthesizerbetont. Nebst komplexeren Teilen und psychedelischen Strecken teilweise gute Flamenco-Gitarren und eingängig/melancholische Melodien. fonomusic 5046617632.
20.00 CHF
Hinzufügen
Triana/Sombra y luz, CD
Spanien, 1978. Eine der besten Bands aus Spanien (Andalusien), als Muss einzustufen. Die ideale Symbiose aus Rock, Progessiv und Flamenco. Dies ist das dritte Album, unter mittelhart mit sehr vielen schönen Folk-Teilen und leichtem Jazz-Einfluss einzustufen. Fonomusic 506617652.
25.00 CHF
Hinzufügen
Trikolon/Cluster, CD
Deutschland, 1969. Vorteil: lange Tracks, sehr viel Orgel aber auch leicht jazzig mit viel Saxophon., dann noch etwas Mozart und beim Bonus-Track handelt es sich um eine Fuge von Bach mit gewaltigsten Orgel-Solos. Alles sehr gut gespielt. Nachteil: aufnahmetechnisch hat’s den einen oder anderen Mangel und anfangs macht sich leichte Keller-Athmosphäre breit, die weiter hinten nicht vorhanden ist. Ueber den Orgelspieler brauchen wir nicht zu diskutieren.......der ist definitiv sehr, sehr gut. Garden of Delights CD 081.
24.00 CHF
Hinzufügen
Trimble, Bob/Harvest of dreams, CD
US-Rarität, ca. Ende Sechziger. Schöner Folk mit Frauenstimme voller psychedelischer Steilwandeffekte, d.h. die ganze Scheibe ist akustisch aber dafür psychedelisch hochgradig mit Effekten angereichert und vernebelt. Sie ist besonders Fans mystischer Psychedelic Scheiben oder auch des englischen Holyground-Labels ans Herz gelegt. *US-rarity dated from unknown year. Great acoustic folk with female singer and full psychedelic effects and vibes. Recommended to fans of English Holyground-label or simply fans of that kind of mystic vibes. RRCD 120.
0.00 CHF
Hinzufügen
Trip/ Same, CD
Italien 1970. Eine Englische Band die in Italien ihr Glück versuchte, das allererste Line-up sah sogar einen sehr jungen Ritchie Blackmore, aber ein Wechsel brachte dann doch zwei Italiener an Bord, nämlich Keyboarder Joe Vescovi von Savona und den Drummer Pino Sinnone von Turin. Das Album Same von 1970 hat herausragende Perkussion und gediegene Orgelteile. BMG 74321-26542-2.
22.00 CHF
Hinzufügen
Trip/Atlantide, CD
Italien 1972. Die geniale Verbindung von Virtuosität, brillianten Lyrics und superben Melodien. Atlantide ist recht ausgefeilt und komplex, das Album erinnert an frühe Yes oder Banco del Mutuo Soccorso. BMG 74321-26552-2.
20.00 CHF
Hinzufügen
Trizo 50/Same, CD
post - Phantasia 1973-74. Das musikalische Spektrum reicht von 2minütigem psychedelischem Beat / Garage mit melodischem Harmonie-Gesang, zu stampfender Orgel und ausgedehnter Fuzz-Gitarre ähnlich wie die Seeds, Stooges oder Yardbirds und geht über in verzerrten Zapparesquen Hardrock Diese Ausgabe enthält 22 Original-Mitschnitte der ursprünglich als Demo hergestellten Songs - alle wurden so gut als möglich remastered und von den Mastertapes gemacht. Das 36-seitige Booklet enthält viel Hintergrundmaterial. WIS -1021.
15.00 CHF
Hinzufügen
Troikos Polemos/POK OMEPA, CD
Griechisches Konzeptalbum vom 1975 über das Trojanische Pferd, melodisch bis artrock-folk-lastig. Limitierte Ausgabe auf Philips Griechenland.*Greek progressive concept album dealing with the story about the Trojan horse. Symphonic with touches of folk. Philips Greece 522 825-2.
27.00 CHF
Hinzufügen
Troya/Point of erruption, CD
Sehr guter Symphonik-Rock mit Mellotron und Flöte. In "Cosmic dreams at play" von Dag Erik Asbornsen wird die Scheibe unter den zehn besten Krautrock-LP's aller Zeiten aufgeführt. Mit Heft von 28 Seiten. Garden of Delights CD 049.
20.00 CHF
Hinzufügen
Troyka/Same, CD
Ein Trio mit Gitarre, Bass und Drums von 1970. Ein grosser Teil hart progressiv mit gewaltigen Gitarren. Dazwischen hat's immer wieder ganz filigrane Songs, irgendwie mit Balaika- oder russischen Anklängen. BR141.
20.00 CHF
Hinzufügen
Trubrot/Undir Ahrifum, CD
Island, 1970. Das zweite Album mit dem 11-Minuten Track Feel me. Koreanische Ausgabe, SCP055PSI.
25.00 CHF
Hinzufügen
Tsunami/Anthem of the great wave, CD
WMMS 020.
8.00 CHF
Hinzufügen
Tudor Lodge/Same (Jewel Case), CD
Eine Art heiliger Gral aus dem Vertigo Label von 1971, sehr spannend. REPUK 1110 Digipack. Englische Pressung
20.00 CHF
Hinzufügen
Tulipe Noire, La/Faded leaves, CD
Aus Griechenland, der Musikstil verbindet Neo-Progessive mit barrocken Melodien und Gitarren inspiriert von David Gilmour. Ein eigenwilliges, sehr gutes Album voller Phantasie. FGBG 4453.AR.
22.00 CHF
Hinzufügen
Tunefish/Guitar Poetry, CD
1988, Neo Prog Band aus Deutschland. Hat Einlfüsse von Camel, Genesis und Yes.WMMS 003
18.00 CHF
Hinzufügen
Turner, Joe Lynn/Rescue you, CD
Das Soloalbum von 1985 des Rainbow Leadsängers. Japan Pressung 18P2-2766.
35.00 CHF
Hinzufügen
Twelfth Night/Collectors item, CD
CD Grub 18.
25.00 CHF
Hinzufügen
Twilight/Day and night, CD
Die Musikstudenten aus Bonn unternehmen einen Streifzug durch die Stilrichtungen: vom Titelstück, einem psychedelischen Meisterwerk nach Art von Pink Floyd, über das harte "Rock ’n’ roll chillun" und den Blues "Stranger in your town" bis hin zum etwas seicht geratenen "Last night in Verona" merkt man, daß sie wirklich was können. 1975 in den feinen Londoner Decibel-Studios aufgenommen, wurde dann doch nichts aus der vorgesehenen Veröffentlichung dieser Stücke als LP. Es erschienen lediglich zwei Twilight-Singles auf New Blood. Im Nachlaß dieses Labels, den ein Sammler erworben hatte, stieß man auf die Spur zu der Gruppe, die das Mutterband bis heute sorgfältig verwahrt hatte. Ein Glücksfall. Gitarrist und Sänger Volkmar Kramarz spielte übrigens danach bei Arktis und übernahm später eine Sendereihe beim WDR. Farbeft von 28 Seiten. // These music students from the city of Bonn made forays into various musical styles. Listening to tracks as diverse as the title track, which is a psychedelic masterpiece in the Pink Floyd vein, the heavy "Rock ’n’ roll chillun", the blues "Stranger in your town" or the slightly shallow "Last night in Verona" you realize they really know their job. The tracks were recorded in 1975 in the posh London Decibel studios and planned for release on LP but nothing came of it. Twilight’s only releases were two singles on New Blood. The label’s documents, which had been acquired by a collector, were the starting point for tracking down the band as well as the master tape, which they have carefully kept safe until today. By the way, after leaving Twilight, guitarist and singer Volkmar Kramarz joined Arktis and later took over a WDR radio programme. 28-page color booklet.
Garden of Delight CD 041 EAN 4016342000413
22.00 CHF
Hinzufügen
Twogether/A couple of times, CD
Twogether aus Düsseldorf hatten eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Zu Beginn der siebziger Jahre taten sich die besten Leute der Beathovens, von Blue Squad und von The Crew zusammen und gründeten BBC. Als Anfang 1973 drei Mann ausstiegen, verzichteten Reinhard Fischer und Klaus Bangert darauf, sich Ersatz zu suchen, und machten zu zweit weiter. Folgerichtig nannten sie sich nun Twogether und spielten nur mit Schlagzeug und Tasten, ähnlich wie etwa Hardin & York, Sixty Nine oder Hansson & Karlsson. Zum Ende des Jahres brachten sie ihre beiden einzigen Platten heraus, die LP "A couple of times" und eine Single, beide im Eigenverlag. Wegen der geringen Auflagen sind die heute kaum noch zu finden und wenn doch, dann fast unbezahlbar. Auf der CD ist jetzt alles enthalten. Ein stimmungsvolles und ansprechendes Werk. Klaus Bangert starb schon 1983 an einem Herzleiden. // Twogether from Dusseldorf had quite an eventful and vivid past before they released their two only records. At the beginning of the seventies, the best musicians of The Beathovens, Blue Squad and The Crew decided to found BBC for being able to play blues-rock. When in 1973 three of them quit the band, Reinhard Fischer and Klaus Bangert refused to look for substitutes and instead went on in two. Consequently, they named themselves Twogether and played only with drums and keyboards. At the end of the year they brought on the market the LP "A couple of times" and a single. Both records were released on their own. Because of the very small number of copies, the records are hardly available at all - and when found they are hardly affordable. On this CD you can find them both, an appealing and atmospheric work. Klaus Bangert died from a heart disease already in 1983.
Garden of Delights CD 098.
22.00 CHF
Hinzufügen
Tyburn Tall/Live an passion, CD
Ihre LP von 1972 ist die teuerste Platte des deutschsprachigen Raumes. Am 2.10.1996 fanden sich Tyburn Tall zu einem einmaligen Auftritt in Speyer wieder zusammen, der nicht wiederholt werden soll. In der alten Besetzung und im bewährten Stil spielten sie vor 700 bis 800 begeisterten Zuhörern ihre Stücke von damals, einige bekannte Stücke von anderen Gruppen wie ELP, The Nice und Colosseum sowie auch ganz Neues. Dieser Auftritt wurde fachmännisch mitgeschnitten und der größte Teil davon auf der CD "Live...and passion" veröffentlicht. Daß sie nichts verlernt haben und der Abend ihnen großen Spaß machte, ist deutlich zu hören. Hervorzuheben sind die neuen Stücke "Prelude" und "Friday", beide von Tyburn Tall selbst geschrieben. Im zwanzigseitigen Farbheftchen finden sich reichlich Bilder und alles Wissenswerte zum Auftritt. // Their 1972 album is the most expensive record from the German-speaking countries. On 10 / 2 / 1996, Tyburn Tall got together again to play one single gig in the town of Speyer, an event which is not to be repeated. With the old line-up and in their tried and tested style they played their old songs, some well-known pieces by other bands like ELP, The Nice and Colosseum but also completely new stuff to an enthusiastic audience of 700 to 800. This gig was recorded in an expert way and most of it released on the CD "Live...and passion". One can hear clearly that they haven´t forgotten how to play and were really enjoying the evening. The new tracks, "Prelude" and "Friday", both of them own compositions, are excellent. The 20-page coloured booklet offers loads of photographs and everything worth knowing about the gig.
Garden of Delight CD 021 EAN 4016342000215
22.00 CHF
Hinzufügen
Tyburn Tall/Same, CD
Deutschland, 1972. Die gesuchteste Deutsche Platte überhaupt mit viel Orgel Solos, der Sammelwert steht bei $ 3000. Mutterbandqualität mit zwei Bonus-Tracks. Garden of Delights CD 011.
20.00 CHF
Hinzufügen
Tyrannosaurus Rex/My People where fair-But now the're content wo wear.... CD
England 1967, wunderschöner Folk mit Marc Bolan und Steve Peregrine Took. A&M 541 009-2.
20.00 CHF
Hinzufügen
Zurück zum Seiteninhalt