CD M, N - Black Rills Records - Vinyl und CD für den Musikkenner

Direkt zum Seiteninhalt
CD's von Mac Murrough zu Nukli
Das Album erschien 1978 auf Polydor Irland. Eine wunderschöne, filigrane Folkscheibe, bestehend aus irischem, englischem, bretonischem und neuem Songmaterial. *The album was published in 1978 on Polydor Ireland. A male/female vocal harmonies reign with Paul and Mary accompanying themselves on guitars, dulcimer, whistle, concertina and bodhran. Merry and Fine features a mix of traditional and contemporary material from the Irish, English, Scottish and Breton folk repertoires. Kissing Spell KSCD945.
15.00 CHF
Hinzufügen
Von 1980. Spalax 14257.
19.00 CHF
Hinzufügen
WMMS 053.
12.00 CHF
Hinzufügen
WMMS 015
12.00 CHF
Hinzufügen
Digipack, Schweden 1969. Ein legendäres sehr gutes Album, ausgeflippter und psychedelischer als die anderen Alben. Universal 038153-2.
25.00 CHF
Hinzufügen
USA 1973. Das zweite Album, Jazzrock-Fusion mit Synthesizern anstelle der Orgel, wirkt eleganter. FPR 29009.
22.00 CHF
Hinzufügen
USA 1971. Guter Jazzrock-Fusion im alten Stil, teils schwere Orgel, ala IF or Heaven. Walhalla WH 90394.
24.00 CHF
Hinzufügen
Privatpressung. Progressiver Metal aus Italien.
20.00 CHF
Hinzufügen
Reissue of an excellent british folk album, originally released on Little Span in 1981. 'Recollection' is an ectansion of "Canterbury Moon'. Most of the tracks are pastoral, soothing and beautiful. This Cd contains all tracks of their 2nd and 3rd album. A must for British folk collectors. HMP-CD 022
30.00 CHF
Hinzufügen
USA. 1998, Technisch sehr versiertes Progressiv- Rock Trio. Instrumental von sehr intensiv bis akustisch relaxed. Big Shoe Music BSM 7001
28.00 CHF
Hinzufügen
1972. Acid-Psychedelia. SPM-WWR-CD 021.
18.00 CHF
Hinzufügen
Magma, ein Rock-Duo aus Gelsenkirchen im nördlichen Ruhrgebiet, spielten nur mit Orgel und Schlagzeug, also nach Art von Hardin & York oder Hansson & Karlsson. Nicht verwechselt werden sollten sie mit der gleichnamigen Gruppe Magma aus Frankreich. Ihre einzige LP, die erst sehr spät in Sammlerkreisen auftauchte, veröffentlichten sie 1975 (Elrec 1026). Für die CD wurden fünf bis dahin unveröffentlichte Zusatzstücke angehängt, vier davon live aufgenommen, das letzte im Studio. Magma zeichneten sich durch zahlreiche Auftritte aus – in ihren besten Zeiten zehn bis fünfzehn mal im Monat, oft auch in den Niederlanden – und durch ihre Stetigkeit: In ihren fünf Jahren, von 1973 bis 1978, gab es keinerlei Besetzungswechsel. Das Zusammenspiel klappte bestens. Erst als Detlef Gehrke aus Zeitmangel aufhören mußte, war das Ende von Magma gekommen. // Magma were a rock duo from Gelsenkirchen. They were playing only on organ and drums like Hardin & York or Hansson & Karlsson. They shouldn’t be confounded with the French band of the same name. Their only LP which turned up very late with collectors was released in 1975 (Elrec 1026). On CD you can find five bonus tracks, all of them never released before. The four first ones had been performed live, the last one was recorded at the studio. Magma, having a lot of gigs, were a very prolific band. At their best they performed up to 15 times a month, very often in the Netherlands, too. They are known as well for their constancy. During their existence, from 1973 until 1978 there was no change in line-up. Performing in two they were at their best. The end of Magma came when Detlef Gehrke decided to quit because of his need for more time on his own.
Garden of Delight CD 083 EAN 4016342000833
22.00 CHF
Hinzufügen
USA 1996, ähnlich wie Spacious Mind. Galaktische Ausflüge und Killer-Gitarren vom Feinsten. Krank010.
12.00 CHF
Hinzufügen
Die Alben von 1974/75 auf einer CD. Progressive Line PL 508. *The albums of 1974/75 on one CD. Progressive Line PL 508.
22.00 CHF
Hinzufügen
1971. Musikalisch Anfang Siebziger einzustufen. Erinnert teilweise etwas an alte Rolling Stones. Schöne melodische Songs, nicht allzuhart aber feine Gitarren dabei, leicht psychedelische Effekte, Orgel an den richtigen Stellen und leicht wehmütige Untertöne im Gesang und erstaunlich gutem Songmaterial, das jeder grossen Band zu Ehre gereicht hätte. Englisch gesungen. Synton OL5682.
22.00 CHF
Hinzufügen
Elektra 7559-61137-2.
21.00 CHF
Hinzufügen
Guter neuer Progressiv mit Folk-. Psychedelic- und Klassik-Elementen, Synthies und guten Gitarren. Tönt wie eine viel progressivere Form von Roxy Music (Sänger erinnert sehr an Brian Ferry). BWRCD 009-2.
22.00 CHF
Hinzufügen
Keyboardlastig und teilweise härter als die erste Scheibe. Gute Wechsel zwar nicht überall aber recht viele. Der Sänger teilweise mit viel Echo-Effekten auf der Stimme was der Sache einen Schuss Mystik verleiht. Ein gutes eher solides Werk im Grenzbereich Synphonic/Metal. BWRCD 053-2.
22.00 CHF
Hinzufügen
1971 + 1 Bonus-Track. Deutschrock teils härter mit super Querflöte. Ein Muss *Germany, 1971. Quite hard with great flutes. A must. Longhair LHC00070.
20.00 CHF
Hinzufügen
Digipack. 1971. REP 4969
23.00 CHF
Hinzufügen
Argentinische Blues Rock Pop Rock Band. Die Band war in den 70-er aktiv und hat sich 1993 wieder zusammengetan. Recht typische 90-er Jahre Sounds.
15.00 CHF
Hinzufügen
Moderne Folkscheibe von 1983.English Garden 1016.
20.00 CHF
Hinzufügen
Wunderschöner Progressiv - träumerisch aber doch rasant mit guten Keyboards, exzellenten Gitarren und enorm guter Leadstimme - Progressiv wie ihn einfach nur die Engländer hinkriegen. *Wonderful progressive from the U.K. Progrock Records PRR138.
18.00 CHF
Hinzufügen
Live Konzert der Spanischen Band von 1972. PDI 80.2996.
22.00 CHF
Hinzufügen
WMMS 022.
16.00 CHF
Hinzufügen
WMMS 058.
16.00 CHF
Hinzufügen
Noch psychedelischer und besser als die vorangegangen Scheiben! Fünfunvierzig 152.
22.00 CHF
Hinzufügen
Extrem vergriffene mexikanische Privatpressung, der Vorläufer von "Codice". Keyboards à la Wakeman mit guten Gitarren und spanischem Einschlag in schönem Cover. Instrumental. Genial. Privatpressung.
16.00 CHF
Hinzufügen
Amerikanisches Kultteil von 1978/79, CD 1 sind die damaligen Studio-Aufnahmen: Psychedelic mit vielen Effekten. Zur Hälfte undergroundlastige Tracks mit harten Gitarren. Zur Hälfte weichere melodische Tracks mit hypnotischen, spacigen Effekten auf dem Gesang die geradezu nach Kult riechen, CD 2 sind unveröffentlichte Live-Aufnahmen, unplugged. (World in Sound).
26.00 CHF
Hinzufügen
Das vierte Album, nebst Ars Nova eine der aktivsten japanische Band. Gute weibliche Sängerin in japanischer Sprache. Komplexer Artrock/Progressiv der Spitzenklasse. Wahre Keyboardorgien dazwischen, scheint leicht rasanter als die vorhergehenden Alben, obwohl auch diese bereits viel Tempo hatten. Sehr empfehlenswert. MLRH-0001.
24.00 CHF
Hinzufügen
Scheibe aus dem 2001 von der Prog Band mit This is the 21st Century .
Mit Steve Hogarth am Gesang.
15.00 CHF
Hinzufügen
BR 129.
22.00 CHF
Hinzufügen
USA 2001. "Prog. Fusion, Metal Leather & Sweat" lautet der Untertitel. Sehr rasant, live, einigermassen hart und die Gitarren- und Orgelsolos suchensicher ihresgleichen, die Sängerin ist auch toll...... SV2001-2.
20.00 CHF
Hinzufügen
Argentinien, 1972. Sehr Gitarrenorientiert, super.
24.00 CHF
Hinzufügen
USA, 2001. Ein absolutes Muss für jederman der auf Musik im Stil von Anglagard steht. Die CD besteht aus einem einzigen fantastischen Track von 38 Minuten. Mellotron all over – hochkomplexe Passagen die von härter bis mystisch verwoben gehen.
16.00 CHF
Hinzufügen
USA, 2005. Texanische Band. Gute Frauenstimme Stil Mellow Candle. Musikalisch Spacerock/Psychedelic, vor allem von den Gitarren her Pink-Floyd-beeinflusst. Die Songs fangen meist langsam an und steigern sich allmählich bis man recht in Fahrt kommt. Sehr psychedelisch.
25.00 CHF
Hinzufügen
Laser's Edge. Excellenter Gitarrist. Instrumental. Schräger progressiver Fusioon teilweise entspannend und ausbalanciert, teilweise agressiver. Sehr schöne Solos auf der 12-Saiten-Gitarre dazwischen. Besteht aus exzellenter Gitarrenarbeit jeglicher Art und Drum querbeet über die ganze Scheibe. LE1031.
15.00 CHF
Hinzufügen
1971. Schöner melodischer Folk-Rock.
20.00 CHF
Hinzufügen
Als die große Zeit des Progressiv-Rock schon vorbei war, erschien 1979 in einer Auflage von 1000 Stück "All our hopes" von McOil, wobei diese Platte eher der härteren Richtung dieser Gattung zuzuordnen ist. Dank sorgfältiger Lagerung im Ege-SoundStudio war das Mutterband für die CD-Überspielung noch in einwandfreiem Zustand, ebenso das des Zusatzstücks (von der einzigen Single der Gruppe). Bisher kaum bekannt sind die frühen Fassungen der Stücke "Be careful" und "Sailing around" auf der Zusammenstellung "Rocksession ’79" (AVC K 793203ST, Februar 1979), damals noch mit Sängerin. // Prime time for progressive rock had already passed by when in 1979 McOil released their album "All our hopes" in an edition of 1000 copies the style of which must be classified as a heavier type of progressive rock. As well as the bonus track taken from the band’s one and only single the original master tapes could be used for mastering the CD as they were in perfect condition due to excellent storage in the Ege sound studio. Almost unknown until now are early recordings of "Be careful" and "Sailing around" from the compilation "Rocksession ’79" (AVC K 793203ST, February 1979), at that time with female vocals.
Garden of Delight CD 003
22.00 CHF
Hinzufügen
Australien, 1972. Heavy Progressiv/Psychedelic. Rasante und melodiöse Songs mit einmaliger Sängerin (ungefähre Richtung Janis Joplin) und schöner Orgel. Eine Superscheibe.
25.00 CHF
Hinzufügen
& 5 bonus-tracks. See For Miles SEECD 411.
22.00 CHF
Hinzufügen
This album was supposed to be released on Capitol Records in 1970 but was shelved due to management changing. Their previous album under the name “Serpent Power” were recognized as simply staggering testimonies for the 60s San Francisco Sub-cult-bohemian electric folk scene. This one was recorded after their 2nd album "Poet song" and sofar unreleased. (RD Records)
25.00 CHF
Hinzufügen
Deutsche Privatpressung von 1998. Lange Tracks, abwechslungsreich. Zur Hälfte guter Artrock, zur anderen Hälfte stakkato-mässige Metal-Gitarren und Bombast. Progressiver Metal.
20.00 CHF
Hinzufügen
1971. Eine typische Hippie-Scheibe mit der ganzen Bandbreite: Weicher, melodischer Folk à la Mamas & Papas angereichert mit etwas Acid Gitarren, Mittelalter-Touch oder auch Westcoast. Absolut abwechslungsreich - langweilig ist wird’s hier bestimmt nie. *1971, typical hippie sound based on melodically folk à la Mamas & Papas enriched with some acid guitars, middle age touches and westcoast. Very entertaining with great song material. Fallout FOCD 2048.
18.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland 1971 & 2 Bonus-Tracks. Eine sanfte, ruhige Scheibe mit positivem bis leicht esoterischem Touch, viel akustischen Instrumenten, schönen Meldienbögen und einem guten Anteil mitreissendem Folk. Mehrstimmiger Gesang in Englisch. CMP 602-2.
24.00 CHF
Hinzufügen
& 4 Bonus-Tracks. Sunbeam SBRC5026.
22.00 CHF
Hinzufügen
USA, 1969. Das komplette Album von 1969 & 5 Bonus Tracks der Nachfolge-Band the Action von 1985. Eine der ganz grossen legendären Westcoast Scheiben – die meist weichen, melodischen Songs beginnen melancholisch, werden dann zusehends mit superben Gitarrenriffs durchzogen, steigern sich, hin und wieder findet sich eine Prise Psychedelic und am Ende gibt’s nicht wirklich noch eine Schublade für die Musik. Ein Klassiker. Melodisch bis recht hart. *USA 1969. Their complete album of 1969 and 5 bonus tracks with later band The Action dated of 1985. Finest melodic Westcoast sound drenched with hot cooking guitars and a psychedelic edge. Most listeners will know how it sounds, it’s a classic. Big Beat CDWIKD 120.
22.00 CHF
Hinzufügen
Gear-Fab Nr. 179
25.00 CHF
Hinzufügen
Australien, 1970. Progressiver Rock/Folk. Gute Songs und herausragende elektrische und akustische Gitarren, ein legendäres Sammlerstück. Meist kurze Tracks. VSC 008.
24.00 CHF
Hinzufügen
USA. Die fiktive Geschichte einer armen Seele….und genauso tönt die neue Band aus Kalifornien auch. Hart im Stil von Rush, leicht klobig und rauh. Dann hat’s aber wieder edelste Gitarrensolos dazwischen mit psychedelischen Einflüssen, akustische Einlagen und das Gewirr von lila Tentakeln auf dem Cover beginnt symphatischer zu werden und zu faszinieren..... vielleicht auch für Nicht-Rush-Fans sehr geeignet.
18.00 CHF
Hinzufügen
Schwedische Metal-Progrocker mit exzellenter Gitarrenarbeit. SR3002.
18.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland, 1978 + 1 Bonus Tracks. Eine der besten Deutschen Scheiben, Mischung aus eher artrocklastigen Songs mit viel Moogs, Orgel und handfesten Gitarren dazwischen. Alle Songs gut komponiert. *Germany, 1978. One of the best classic german items, artrock with lots of moogs, organ and also good guitars. All songs really good compostions. Garden of Delights CD 073.
24.00 CHF
Hinzufügen
Englische Beatband, 24 seltene Tracks von Singles, unrealisierten Demo’s und Azetaten (in besserer und schlechterer Tonqualität). Musikalisch handelt es sich um herausragendes eher melodisches Songmaterial mit dem typisch englischen „gewissen Etwas“, stilsicher bleibt man genau im richtigen Bereich zwischen zuviel Garage und zuviel Pop MR 1.
20.00 CHF
Hinzufügen
England, 1973. Hervorragender Hardrock im Stil von Cream (original gab’s nur 99 Kopien davon). 32-seitiges Booklet (auf Thors Hammer, einem Sublabel von Garden of Delights).*England, 1973. from Dover; great hard rock like Cream; only 99 copies were pressed of the orig. LP. Thors Hammer, THCD 004
20.00 CHF
Hinzufügen
1976. Eine der besten amerikanischen Synphonic-Scheiben aus dieser Zeit.
16.00 CHF
Hinzufügen
Missing Link aus München hatten das Glück, Gerhard Augustin über den Weg zu laufen, der Amon Düül II betreute und als Spürhund für United Artists jungen Nachwuchs suchte. So kamen sie an einen Vertrag und veröffentlichten Ende 1972 ihre einzige LP "Nevergreen!", Anfang 1973 ihre einzige Single. Leider gelang es ihnen nicht ganz, das Feuer ihrer Auftritte in die Rillen zu bannen. Immerhin brachten sie ein sehr vielseitiges Werk mit deutlichen Jazz-Einflüssen zustande. Dieter Miekautsch, der später zu Embryo ging, glänzt mit seinem Piano-Solo auf "Song for Ann". Zwar gibt es schon seit 2000 eine Bootleg-CD von "Nevergreen!" (Living in the Past LITP 1972-003), doch die ist sehr billig aufgemacht. Der rechtmäßigen Ausgabe auf Garden of Delights wurde als Zusatzstück die Vorderseite der Single angehängt - die Rückseite ist ohnehin enthalten.

Missing Link from Munich were lucky enough to run into Gerhard Augustin who then managed also Amon Düül II and was looking for new young talents for United Artists. Thus, they got a contract and, at the end of 1972, released their one and only LP "Nevergreen!", and their only single at the beginning of 1973. Unfortunately, they did not really manage to transfer the fire of their live shows on to the grooves. At any rate, Missing Link produced a very versatile, clearly jazz-dominated, work. Dieter Miekautsch - who later joined the band Embryo - gives a brilliant piano solo in "Song for Ann". There has been a bootleg CD of "Nevergreen!" since 2000 (Living in the Past LITP 1972-003), but it is made up in a very cheap fashion. The legal edition on Garden of Delights presents the A side of the single as a bonus track - the flipside is included anyway.
Garden of Delights CD 114 EAN 4016342001144
20.00 CHF
Hinzufügen
Dr. Aftershave and the mixed-pickles“ (April 00001) war die dritte LP von Missus Beastly und brachte wieder gediegenen Jazzrock mit nur ganz spärlichem Gesang. Gleichzeitig war es die erste auf April erschienene Platte, dem neuen Label und Eigenvertrieb, dem auch Ton Steine Scherben, Embryo und Sparifankal angehörten. Aufgenommen wurde die LP Anfang 1976 in der bekannten Zuckerfabrik in Stuttgart. Die beiden CD-Zusatzstücke stammen von den Vlotho-Festivals („Umsonst und draußen“) 1976 und 1977. Sie waren damals auf den jährlichen Festival-LPs untergebracht. // “Dr. Aftershave and the mixed-pickles” (April 00001) was Missus Beastly’s third album, which once more presented some solid jazz rock, mostly instrumental. It was at the same time the first album to be released on April, the new self-distributing label run by Missus Beastly, Ton Steine Scherben, Embryo, and Sparifankal. The LP was recorded in the well-known Stuttgart Zuckerfabrik studio (a former sugar refinery) at the beginning of 1976. The two CD bonus tracks were recorded at the Vlotho festivals (“Umsonst und draußen” [outside and for free]) 1976 and 1977. At that time, they were presented on the annual festival LPs.
Garden of Delights CD 162 EAN 4016342001625
22.00 CHF
Hinzufügen
Missus Beastly aus Herford waren eine der bekanntesten deutschen Psychedelic-Gruppen, haben aber auch die verwirrendste Geschichte von allen. Ihre erste LP von 1970 - namenlos ebenso wie ihre zweite von 1974 - erschien auf CPM und wird heute mit etwa 1500 Mark gehandelt. Ihre schöne rote Hülle wurde für die CD übernommen. Ein gewisser Henry C. From, der sich als ihr Manager, Flötist und Schlagzeuger ausgab, veranlaßte eine Nachauflage, die 1970 als "Nara asst incense" (OPP 5-32) erschien, mit den gleichen Stücken, aber in anderer Reihenfolge und ganz anderer Hülle. Als er nicht dafür belangt wurde, erdreistete sich der Betrüger sogar noch zwei weitere LPs einzuspielen und unter dem geklauten Namen Missus Beastly zu veröffentlichen. Zu allem Überfluß gab es von "Nara asst incense" auch noch eine üble Bootleg-CD auf Germanofon. // Missus Beastly from Herford were among the most famous German psychedelic bands, with the most confusing history of all of them. Their first LP released on CPM in 1970 - without any title, just like the second LP in 1974 - had a beautiful red cover artwork and is traded today at around US$700. A certain Henry C. From, pretending to be the band’s manager, flutist and drummer, arranged for a re-issue, which was released under the title of "Nara asst incense" (OPP 5-32) with the same tracks in a different order and with a totally new cover artwork. When no legal action was taken against him, this man had the cheek to embark on further fraudulent ventures by recording another two LPs and releasing them under the stolen name of Missus Beastly. On top of that, a bootleg CD of "Nara asst incense" was released by Germanofon.
Garden of Delights CD 061.
22.00 CHF
Hinzufügen
Geschichte von Missus Beastly aus Herford ist sehr verwirrend. Ihre erste LP (CPM LP S 002) - von 1970, namenlos und mit roter Hülle - läuft noch unter Underground. "Nara asst incense" (OPP 5-32) ist eine unrechtmäßige Nachauflage davon. Ihre zweite LP (Nova 6.22030) ist wiederum namenlos, erschien 1974, hat ein Gorilla-Cover, stark veränderte Besetzung und ist instrumentaler Jazzrock. Die Bootleg-CD, die es davon auf Germanofon gab, hat zwar drei Zusatzstücke, die aber nicht von unseren Missus Beastly sind. Zu allem Überfluß gab es noch eine andere Gruppe, die sich erdreistete, sich als Missus Beastly auszugeben, und unter diesem Namen sogar Platten veröffentlichte. Die erste rechtmäßige CD-Ausgabe der zweiten Platte der echten Missus Beastly ist nun vom Mutterband gezogen und kommt mit dickem Heftchen. // The history of Missus Beastly from Herford is very confusing. Their first LP (CPM LP S 002) - from 1970, self-titled, with a red cover - still could be filed under "Underground". "Nara asst incense" (OPP 5-32) is an illegal re-release of this LP. Their second record (Nova 6.22030) - again self-titled, in a gorilla cover - came out in 1974. It is instrumental jazz-rock, played by a significantly changed line-up. The corresponding Germanofon bootleg CD presents three bonus tracks which are not, however, songs of our Missus Beastly. To crown it all, there was a group that had the audacity to pose as Missus Beastly and even released records under their name. The first legal CD edition of the real Missus Beastly's second LP has now been released, taken from the master tape. Its booklet presents a detailed band story, discography, a lot of photographs, etc.
Garden of Delights CD 113 EAN 4016342001137
22.00 CHF
Hinzufügen
Instrumentaler Jazzrock, im April 1978 blitzsauber aufgenommen im Stuttgarter Tonstudio Zuckerfabrik. Im gleichen Stil wie die die Vorläufer-LP “Dr. Aftershave and the mixed-pickles”. “Space guerilla” (Schneeball 00011) war damals die vierte und letzte LP von Missus Beastly. Alle acht Stücke sind selbstgeschrieben. Die beiden Zusatzstücke stammen von Sampler-LPs: das erste von “Umsonst & draußen – Porta Westvlothica 78” (gezogen vom Mutterband), das zweite von “Rock gegen rechts” (1979). Es handelt sich hier um die erste CD-Veröffentlichung von “Space guerilla” überhaupt. Das Heftchen von 32 Seiten enthält eine ausführliche Bandgeschichte, eine genaue Diskographie samt Cover- und Labelabbildungen, Photos usw. Damit ist die Reihe der CD-Veröffentlichungen von Missus Beastly im Grunde abgeschlossen. // Instrumental jazz-rock, recorded perfectly in the Stuttgart sound studio Zuckerfabrik in April 1978. Its style resembles that of its predecessor, “Dr. Aftershave and the mixed-pickles”. “Space guerilla” (Schneeball 00011) was then the fourth and last LP by Missus Beastly. All of the eight songs were written by the band members themselves. The two bonus tracks were taken from sampler LPs: the first one, from the sampler “Umsonst & draußen – Porta Westvlothica 78”, was drawn from the master tape; the second one was taken from “Rock gegen rechts” (1979). The album at hand is actually the first CD release of “Space guerilla”. The 32-page booklet contains a detailed band history, an accurate discography including cover and label reproductions, photographs, etc. Thus, the series of CD releases of Missus Beastly material has practically been completed.
Garden of Delight CD 176 EAN 4016342001762
22.00 CHF
Hinzufügen
1976. KSCD 946.
25.00 CHF
Hinzufügen
Japan, 1972. Feinster 70er Rock mit viel Orgel und guten Gitarren. Lange Tracks, instrumental, psychedelisch, teils leicht jazzig. Walhalla WH 90383.
30.00 CHF
Hinzufügen
pre-Sundial
18.00 CHF
Hinzufügen
Spaciges Album von 1970 der Progressive Band aus Brasilien. Viel intensive Grooves und fantastische Hammond Sounds. Portugiesischer Gesang und viel Wah Wah Gitarre. 8 Bonustracks. World in Sound WIS-1025
28.00 CHF
Hinzufügen
Türkei. Sammlung alter Songs Ende Sechziger bis Anfang Siebziger. Schwere Orgel, Türkische- und Folk-Elemente.
15.00 CHF
Hinzufügen
Die perfekte Symbiose von modernem Progressiv und Türkisch. Gediegene dezente Gitarren.
15.00 CHF
Hinzufügen
1970. Spanische Ausgabe mit einem Bonus-Track und Alternativ-Versonen. Mit James Litherland, John Wetton, Bill Harrison, Malcolm Duncan, Michael Rosen, Roger und Brian Auger.
20.00 CHF
Hinzufügen
2016, Brasilianische Pressung des zweiten Album der kanadischen Classic Rock Band.
Die besten Momente des 70-er und 80-er Jahre Rock werden hier zum Besten geben. Gute Laune Scheibe.
Nomade Rock HEL 144
25.00 CHF
Hinzufügen
1974. italienisch gesungen. Viel akkustische Gitarren verbunden mit Artrock. *Italy, 1974. Special price. Sophisticated rock and accoustic guitars.
20.00 CHF
Hinzufügen
Delerium. Melodiöser Paisley-Pop. Guter Sechziger-Sound aus den Neunzigern. Teilweise rasanter, teilweise leicht vernebelte Züge. Delerium Delcd 051.
22.00 CHF
Hinzufügen
1990. Britische Band aus Cornwall die den Spagat von Indie Rock zu Art Rock wagt. Dabei landet die Band irgendwo im Umfeld von Hawkwind und Clash. Beard of Stars Records BOS 01
28.00 CHF
Hinzufügen
Artrock sehr Genesis-inspiriert, sehr gut. Wird mit jedem mal anhören besser. Komplex. Langsame Parts wechseln mit schnelleren. Mellow Records MMP284
28.00 CHF
Hinzufügen
Das vierte Album der italienischen Progressivband, etwas moderner und härter als früher aber es sind immer noch deutliche Genesis-Einflüsse vorhanden. *4th album by this fine Italian prog rock band, slightly modern and harder but there are still many Genesis influences left. SPV 452492.
25.00 CHF
Hinzufügen
1971. Eine wunderschöne Scheibe bestehend aus weichen, abwechslungsreichen melodischen Ende-Sechziger Songs untermauert mit Harmonium und feiner Sitar. Gutes Songmaterial, eine Kultscheibe schlechthin. *1971, beautiful melodic songs enriched with harmonium and fine sitar. Great songwriting. Simply legendary stuff! Sunbeam SBRCD 5006.
25.00 CHF
Hinzufügen
Livescheibe von 1995. Tolle Tastenarbeit des zeitwiligen Keyboarders von Yes. Princetown records 3291-2.
25.00 CHF
Hinzufügen
1972, Band-Projekt von Morgan Fischer (ex- Procol Harum), recht symphonisch und eher Yes-Fans zu empfehlen. Angel Air SJPCD067.
22.00 CHF
Hinzufügen
Krautrock Klassiker. CD im Mini-LP Kartoncover, AK 109.
28.00 CHF
Hinzufügen
USA 1968. Acid Pop. Teilweise sehr melodisch im Stil von Mamas & Papas, teilweise steilste Gitarren und Anlehnung an Jefferson Airplane. Extreme Wechsel zwischen diesen beiden Stilen die bei mehrmaligem Anhören gewinnen. *USA 1968, acid pop. Partly very melodic in style Mamas & Papas, partly with acid guitars and remains to Jefferson Airplane. All parts are played excellent. Extreme changing between these two styles that wins with each time listening to. Fallout FOCD 2066.
20.00 CHF
Hinzufügen
Morpheus aus dem Raum Warburg im östlichen Westfalen brachten 1976 ihre einzige LP "Rabenteuer" im Selbstverlag in einer Auflage von 500 Stück heraus, deren kunstvoll gestaltete Hülle besonders ins Auge fällt. Sie wurde 1998, aufgefüllt durch ein zwanzigminütiges Zusatzstück, auf vorliegendem Label als CD wiederveröffentlicht. Nach 26 Jahren fanden sich nun die Musiker bis auf Schlagzeuger Alfred Franke wieder zusammen und nahmen "For a second" auf, wiederum im gleichen entspannten, aber nicht einschläfernden instrumentalen Jazzrock-Stil wie "Rabenteuer", etwa nach Art von Gong oder den frühen Kraan. Der mag vielleicht nicht jedermanns Fall sein, aber Könner sind die vier um Gitarrenlehrer Gerold Adler ganz gewiß. // In 1976, Morpheus from the area around Warburg in eastern Westphalia released their only LP "Rabenteuer" with a circulation of 500 copies without the help of a record company. Particularly remarkable is the cover artwork. In 1998, Garden of Delights published the LP again on CD, adding the 20-minute bonus track "Morpheus jam". After 26 years, the musicians came together again - except for drummer Alfred Franke, who lives too far away - to record "For a second". The music is still characterised by the same relaxed but vivid jazz-rock as in "Rabenteuer", a bit in the mood of Gong or early Kraan. This might not be to everyone’s taste, but the musicians around guitar teacher Gerold Adler are certainly masters of their craft.
Garden of Delight CD C068 EAN 4016342000680
22.00 CHF
Hinzufügen
Eine weitere Scheibe der wiederformierten Band. Aufgenommen 2016. Instrumentaler Jazzrock mit einer Prise Fusion. Garden of Delights CD 183
25.00 CHF
Hinzufügen
Die dritte Scheibe, leicht ausbalancierter. Englischer Folkrock mit guter Sängerin, ähnlich wie eine Mischung aus Pentangle, Steeleye Span und einem Schuss Mike Oldfield. Their third effort, slightly more balanced than the second one. English folkrock with female singer, great music like a cross between Pentangle, Steeleye Span with an edge of Mike Oldfield. English Garden ENG1020.
25.00 CHF
Hinzufügen
Das zweite Album. Lässt jedem Fan von irischem Folk das Herz höher schlagen,gewaltig gut. Einzigartige Symbiose von traditionellen träumerischen songs und schnellen Riffs mit harten Gitarren. English Garden ENG 1018CD
25.00 CHF
Hinzufügen
Monsterrarität aus Dänemark, anfangs Siebziger. Heavy Progressiv. Gute Gitarren all over mit ab und zu ganz leicht jazzig/bluesigen Untertönen. BR 149.
25.00 CHF
Hinzufügen
Gear-Fab-Ausgabe mit ca. 20 Minuten Bonus Material. GF-115.
24.00 CHF
Hinzufügen
vergriffenes Folk/Steilwand-Psychedelic-Teil. Mind CD 01.
23.00 CHF
Hinzufügen
1974, Mittelhartes Album mit unterschiedlichsten Einflüssen wie Hardrock, Sci-Fi Folk und Psychedelic. FID 35.
23.00 CHF
Hinzufügen
Schöner englischer Folk in eher traditionellem Stil. Beide Alben von 1970 und 71 auf einer CD. Castle CD 433.
22.00 CHF
Hinzufügen
1995, Konzeptalbum von einer Band um Hubert Bognermayr dem österreichischen Elektronoiker und ehemaligen Mitglied von Eela Graig. Kompakte Tracks mit einer reichen Auswahl an Tasteninstrumenten. Erdenklang 50882
22.00 CHF
Hinzufügen
1985, erstes Album der Neo-Prog Band aus Wales. Hat Einflüsse von Marillion mit Fish und dem Momentary Lapse of Reason von Pink Floyd. Kinetic Discs KDCD1002
22.00 CHF
Hinzufügen
Von 1976, ähnlich wie Deep Purple. *1976, like Deep Purple. Digipack. LPR CD 082.
24.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland, 1970. Ein Klassiker aus dem Kuckuck-Label. Lange Songs, recht hart, verschachtelt und vielfältig. Sehr gute Gitarren, besonders herausragend ist jedoch die kochende Orgel mit viel Einfluss aus der klassischen Musik. Englisch gesungen. Unter mittelhart bis härter einzustufen. Schlichtweg ein Muss. Kuckuck 11005-2.
0.00 CHF
Hinzufügen
Guter Artrock aus Italien. Kaliphonia KRC 007.
20.00 CHF
Hinzufügen
1971er Bacillus-Scheibe. Zuerst ein 13-Minuten Space-Rock Hammer, danach zwei Tracks mit heissesten kochenden Gitarren. Der Rest etwas schwieriger enzustufen, aber grundsätzlich variert die Musik zwischen melodischerem Material mit spacigem Touch und hart gitarrenlastigen Songs. Im Digipack Second Battle SB 035.
30.00 CHF
Hinzufügen
Nummerierte CD's. Killer-Space-Rock mit Fuzz-Gitarren im Stil früher Pink Floyd Alben. PPPR6.
25.00 CHF
Hinzufügen
Nummerierte CD's. Killer-Space-Rock mit Fuzz-Gitarren im Stil früher Pink Floyd Alben. LSD02.
25.00 CHF
Hinzufügen
1979. OHR 70041-2.
22.00 CHF
Hinzufügen
1969, Schottland. Hardrock mit dreckigen Gitarren die förmlich kochen und eine kleine Prise Blues. Durchgehend hart und gut. Ohne Orgel. Ein Klassiker. *1969 Scottish hardrock with hot cooking guitars and a prise of blues. A classic. FR 2012.
25.00 CHF
Hinzufügen
Der dritte Teil der Trilogie. Genauso gut wie die anderen Teile mit viel gutem Keyboard und genauso viel guten Gitarren. nma 008.
16.00 CHF
Hinzufügen
Artrock mit progressivem Einschlag aus Kanada. 2003. Privatpressung. NMA 009.
20.00 CHF
Hinzufügen
Französisches Quartett, instrumental. Düsterer Progressiv im Stil von King Crimson und Magma. Mit Gitarren und Keys vom Feinsten wie zu Zeiten von Genesis "Foxtrott", Improvisationen, Killer-Gitarren-Solos und nervzerrüttendem Avantgarde-Finale. LE1032.
12.00 CHF
Hinzufügen
Necronomicon aus Aachen sind durch ihre LP „Tips zum Selbstmord“ von 1972 bekannt, die sehr scharfzüngige Texte in deutscher Sprache enthält, in einer mehrfach aufklappbaren Hülle erschien und heute mit etwa 1000 € im Bestzustand gehandelt wird, wobei man sich allerdings vor Fälschungen hüten muß. Unveröffentlichte Stücke der Gruppe aus dieser Zeit erschienen 1990 auf der Vierfach-LP „Vier Kapitel“. 1976 kam es zur ersten Auflösung von Necronomicon, im gleichen Jahr aber noch zur Wiedervereinigung mit teilweise neuen Leuten. Statt deutsch sangen sie nun englisch, die Texte waren längst nicht mehr so kritisch wie vorher und die Stücke kürzer, dafür die Musik etwas vielschichtiger. Die CD „Strange dreams“ enthält zehn bis dahin unveröffentlichte Stücke aus dem Übungsraum und drei von einem Auftritt in Herzogenrath bei Aachen 1976. // Necronomicon from Aachen are known for their LP "Tips zum Selbstmord" from 1972 which contains very tart lyrics in German. It was released in a complex fold-out cover and is today traded at about €1000 in mint condition. You have to beware, however, of counterfeits. Some until then unreleased tracks of the group appeared on the quadruple LP “Vier Kapitel” [“four chapters”] in 1990. In 1976, there was the first split of Necronomicon; that same year, however, also saw the band’s reunion, partly with new artists. They now used English lyrics instead of German ones, and the lyrics weren’t by far as critical as they had been before. The tracks were shorter, the music somehow more complex. The CD “Strange dreams” contains ten until then unreleased tracks recorded at rehearsals and three from a gig in Herzogenrath near Aachen in 1976.
Garden of Delight CD 147 EAN 4016342001472
22.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland, 1971 & 4 bonus-tracks. Die ursprüngliche LP hat sechs lange Tracks, deutsch gesungen, leicht gewöhnungsbedürftig. Vor allem die ersten Songs haben oft abrupten Wechsel zwischen flachen folkigen Teilen und agressiven Gitarrenparts was eher frühem Punk recht nahe kommt. Sehr gute Gitarren. Das Booklet zeigt das Original-Cover. Garden of Delights CD 094.
20.00 CHF
Hinzufügen
Underground: Stoff aus langen Killer-Underground-Gitarrenorgien und schönen ruhigen Gitarrenteilen. Auf dem texanischem Label Monster Records.
22.00 CHF
Hinzufügen
Schweden, 1975 & 2 Bonus-Tracks. Digipack. Das dritte Album: guter geradliniger Hardrock ohne Kompromisse! *Their third album. Great straight hard rock without compromises! Universal 210362-1.
23.00 CHF
Hinzufügen
Schweden 1974 & 3 Bonus-Tracks. Digipack. Das zweite Album. * the second album – a must for hard rock fans. Universal 210362-0.
20.00 CHF
Hinzufügen
New american progressive from California. Partly soundcarpets made of hot desert and endless sun spiced with the one or other jazzy edge. Other tracks can range from acoustic guitars to powerful heavy&hard progressive sequences and to great symphonic compositions. Blue Seven Music NS 103CD.
12.00 CHF
Hinzufügen
koreanische Ausgabe auf Si-Wan, SRML 2008.
22.00 CHF
Hinzufügen
1968; psychedelia from Portland, Oregon.
18.00 CHF
Hinzufügen
Peter-Gabriel- und Yes-beeinflusste Band. Vinyl Magic VMNP08.
15.00 CHF
Hinzufügen
in kartoniertem foldout cover. Italien, 1973. Eher bekannt als “das Fragezeichen-Cover“ gehört sie zu den Begehrtesten. Ein Grenzgang zwischen Hardrock und Folk mit sehr guten harten Gitarren aber auch genausoviel schönen akkustischen Elementen (keine Orgel). Italienisch gesungen. Mittelhart. *Italy, 1973. Better known under the name „the question mark cover” this is one of the top italian bands. A melting pot of hardrock and folk with great hot cooking guitars but also great fingerpicking (no keyboard). Semi hard. In foldout cover. VMCD094.
22.00 CHF
Hinzufügen
Poland. PNCD 354.
18.00 CHF
Hinzufügen
Canada, Ende 70-er Jahre. Tolle Band aus Kanada im Stile von Genesis nach Gabriel.
Die Band hat zu Lebzeiten kein Album veröffentlicht, erst 1991 wurden die Aufnahmen aus den 70-ern gerettet und auf CD gepresst.
Die Musiker gingen danach weiter zu KLAATU. Für Fans von Genesis, Saga und Starcastle. Laser's Edge LE1007
22.00 CHF
Hinzufügen
2002, Brasilianische 2016-er Pressung des Albums der finnischen Power Band.
Mit Tarja Turunen am Gesang.
Nomade Rock HEL 1047
25.00 CHF
Hinzufügen
Digitally remastered. CMP 612-2
20.00 CHF
Hinzufügen
Nine Days’ Wonder, die in einer Mannheimer Wohngemeinschaft lebten, veröffentlichten von 1971 bis 1976 vier LPs auf Bacillus, die mit ihren zahllosen Tempowechseln und Breaks eine große Unruhe und Nervosität verströmten und deutlich von den Mothers of Invention beeinflußt waren, aber auch von King Crimson, VDGG, Soft Machine, Supersister, den Moving Gelatine Plates und dem Free Jazz. Ihr Erstlingswerk wurde hoch gelobt; zum Schluß, nach vielen Besetzungswechseln, waren sie weitgehend dem Mainstream verfallen. "The best years of our life?" enthält teils bisher völlig unbekannte Stücke, teils schon veröffentlichte, aber in anderen Fassungen. Das Farbheftchen von 32 Seiten läßt mit seinem Hintergrundwissen aus der Feder von NDW-Gründer Walter Seyffer und seinen zahlreichen Abbildungen hoffentlich keine Wünsche offen. // Nine Days’ Wonder, living in a Mannheim community, recorded four LPs on the Bacillus label between 1971 and 1976. Their music is characterised by permanent rhythm changes and breaks, giving the impression of a very restless and nervous mood, definitely influenced by bands such as Mothers of Invention, King Crimson, VDGG, Soft Machine, Supersister, Moving Gelatine Plates and by free jazz. Their first recording effort, originally released in the famous green foam cover, was highly acclaimed. Towards the end, after many changes in their line-up, they produced mainly mainstream music. "The best years of our life?" partly contains unreleased tracks, partly released efforts but in different versions. Walter Seyffer, founder and most important member of the band, explains every detail of their history in the 32-page colour booklet.
Garden of Delight CD 057 EAN 4016342000574
22.00 CHF
Hinzufügen
Zehn neue Songs, zwei von 1976 und zwei von 1971. Sehr gut. RHCD33.
22.00 CHF
Hinzufügen
Rares Teil aus dem englischen Holyground Label, 1967. Folk mit akkustischen Gitarren, gut gemacht. Kissing Spell KSG001.
16.00 CHF
Hinzufügen
1999, Erstes Album des Duo, das hier ein Lewis Carroll als Vorlage verwendet. Rick Wakeman tritt als Erzähler in Erscheinung und Bob Catley gibt dem Boy seine Stimme. Zwischen Progressiv und Artriock Verglas Music VGCD014
25.00 CHF
Hinzufügen
Neue Band auf dem italienischen Black Widow Label. Musikalisch bestehen zwei Drittel aus schönem melodischem Folk/Progressiv der sich sehr lohnt und einem Drittel Heavy langgezogen aber eher schnörkellos.
18.00 CHF
Hinzufügen
Deutschland 1970. Sehr guter Progressiv mit heavy Gitarren und Orgel. Ab und zu ganz leichter Jazz-Touch. Gehört zu den besten harten Progressive-Scheiben überhaupt, ein Muss in die Sammlung. *Originally released in 1970 Nosferatu’s sole album is a true highlight of the early Krautrock-era, one of the best items ever in area of hard progressive rock. From the original master tape. Longhair LHC0094.
24.00 CHF
Hinzufügen
1975, ein gutes Teil für alle die’s weniger hart aber trotzdem abwechslungreich lieben. Gute, verhältnismässig rasante Songs westcoast-angelehnt mit 12saiten-Gitarre, leichten Effekten und ab und zu etwas Moog im Hintergrund. GF-189.
22.00 CHF
Hinzufügen
Schweden 1971. Die zweite Scheibe, auch diese bietet Bluesrock vom Feinsten. Ein Klassiker. *1971. Sweden, their second release offers also finest bluesrock, a classic in this area. Sonet 2520/523 112-2.
25.00 CHF
Hinzufügen
1991 Guter rasanter Progrock aus USA, etwas Yes inspiriert aber mit viel mehr Tempo und viel härteren Gitarren. Syn-Phonic, SYNCD4
20.00 CHF
Hinzufügen
USA, 1974. Immer noch werden Perlen aus den Siebzigern erst heute entdeckt – dies ist eine davon, Original in 200er Auflage realisiert, recht anspruchsvoll und vor allem King Crimson Fans ans Herz gelegt: Eine Mischung aus Psychedelic/Progressiv ähnlich wie frühe Pink Floyd, oder King Crimson, arrangiert als experimenteller Trip und aufgeteilt in 14 Suiten. Guerrson Guesscd029.
22.00 CHF
Hinzufügen
Eine Psychedelic Bands eigentlich aus den 80er Jahren die an Festivals spielte. In den 90ern entstand die Idee, die unvollendeten Aufnahmen herauszugeben und so entstand dieser ober-psychedelische Trance von 1997. Delec CD 030.
20.00 CHF
Hinzufügen


Zurück zum Seiteninhalt